6 einfache Schritte in die finanzielle Freiheit

6 einfache Schritte in die finanzielle Freiheit

Wir alle kennen die Situation, wenn Oma wieder erzählt Dein Mann ist keine Altersvorsorge und alle darüber lachen… Aber was können Frauen tun, um  finanzielle Freiheit zu erlangenDiese 6 Schritte zeigen Dir, wie einfach es geht. 

Ein typisches Beispiel sind Lisa und Ben. Lisa arbeitet während ihres Studiums am Wochenende in einem süßen Café, das direkt bei ihr um die Ecke ist. Mit 25 macht sie ihren Master in Literaturwissenschaften, startet ihre Karriere als Social Media Managerin in einer Agentur und bleibt dort neun Jahre lang. Ben, ihr Freund, arbeitet genauso lange wie sie im Sales bei einem Logistikunternehmen.  

Mit 34 Jahren wird Lisa schwanger und geht zwei Jahre lang in Elternzeit. Danach kehrt sie in Teilzeit in die Agentur zurück, während Ben nach seiner zweiten Gehaltserhöhung jetzt eine Führungsposition angeboten wird – die er natürlich annimmt. Lisa erhöht ihre Stunden in der Agentur und arbeitet sieben Jahre später wieder Vollzeit, weil der Kleine jetzt zur Schule geht. Zu diesem Zeitpunkt bekommt Ben nochmal eine Gehaltserhöhung in seiner neuen Führungsposition. Nehmen wir an, Ben und Lisa gehen mit 60 Jahren in Rente. Ben bekommt dann eine Rente von 2.800€ im Monat, Lisa 520€ monatlich.  

Lisa hat rund 80 Prozent weniger Rente zum Leben übrig. Ben’s Rente wird durch ihren Sohn nicht beeinflusst und er kann seine Karriere fortsetzen. Wir haben das hier einmal durchgerechnet.  

Financery - Infografik Gender Pay Gap
Frauen verdienen weniger als Männer und können durch Geldanlage für sich vorsorgen.

 

Soviel steht fest: Viel Geld ist von der gesetzlichen Rentenversicherung nicht zu erwarten. Damit die Altersvorsorge funktioniert, ist es wichtig schon jetzt mehr aus Deinem Geld zu machen. 

Auf der Bank bekommst Du schon lange nichts mehr für Dein Geld und teure Provisionen für Bankberater kannst Du Dir sparen. Mit ETFs, hingegen, ist es möglich, Schritt für Schritt finanzielle Freiheit zu erlangen. Sieh’ Dir den Unterschied an, was Lisa an Vermögen aufbauen könnte, wenn sie 30 Jahre lang jeden Monat 100€ investiert. Lohnt sich, oder? 

Financery - Infografik Gender Pay Gap
Mit ETFs ist es möglich, Schritt für Schritt Deiner finanziellen Freiheit näher zu kommen.

 

So kannst Du ganz einfach starten – Und in 6 Schritten finanzielle Freiheit erlangen. 

Schritt 1: Kassensturz  Der Vertrag im Fitnessstudio, das Abo bei Netflix oder die BahnCard 50. Ein Kassensturz hilft Dir bei einem Überblick über Deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben. Aus der Differenz zeigt sich dann, wie viel Geld du monatlich übrig hast und investieren kannst.  

Mit unserem Worksheet Kassensturz kannst Du super starten!  

Schritt 2: Einkünfte in der Rente  

Neben Deiner gesetzlichen Rente, die wir in Schritt 3 berechnen, gibt es noch weitere Quellen für Einnahmen im Alter. Das ist einmal die betriebliche Altersvorsorge (bAV) sowie private Vorsorgen. Zu den privaten Vorsorgen gehört, zum Beispiel, eine Immobilie oder Rentenversicherungspolicen.  

Manchmal ist es schwierig, schon jetzt alle Einkünfte in der Rente zu kennen, daher schauen wir uns im nächsten Schritt Deine gesetzliche Rente an. 

Schritt 3: Rente berechnen  

Deine gesetzliche Rente ergibt sich aus Deiner Einkommensdauer und -höhe. Daraus errechnen sich dann die sogenannten Entgeltpunkte. Die Deutsche Rentenversicherung von einem Durchschnittsentgelt in Höhe von 40.551€ pro Jahr aus. Wenn Du Dieser Höhe entsprichst, bekommst Du einen Rentenpunkt pro Jahr. Wenn Du darunter oder darüber liegst, erhältst Du dementsprechend weniger oder mehr Punkte.  

Hier kannst Du deine voraussichtliche Rente berechnen.  

Was Du dabei beachten musst: Dies ist der Bruttobetrag Deiner zu erwartenden Rente. Hiervon werden Steuern abgezogen – es landet also noch weniger Geld auf Deinem Konto.  

Schritt 4: Ziel auswählen  

Was ist Dir in Deinem Leben (langfristig) am Wichtigsten? Das Loft mitten in der Innenstadt oder doch der beruhigende Gedanke, dass Du jetzt schon für Deine Rente vorsorgst?  

Mach’ Dir einmal in Ruhe Gedanken über Dein Ziel und wähle es dann aus. 

Schritt 5: Sparrate berechnen  

Jetzt weißt Du, wie viel Geld Du aktuell monatlich übrig hast und wie hoch Deine Rente wahrscheinlich sein wird. Überleg’ Dir einfach, wie viel Du davon investieren möchtest, um an Dein Ziel zu kommen.  

Schritt 6: Vermögensaufbau mit ETFs 

Warum ETFs? ETFs bieten Dir einige Vorteile, um langfristig ein Vermögen aufzubauen. Da Du mit ETFs in mehrere Länder, Branchen oder Rohstoffe investierst, ist das Risiko breit gestreut. Sie werden an der Börse gehandelt und sind deshalb jederzeit für Dich verfügbar. Einer der größten Vorteile von ETFs sind die geringen Gebühren. Im Hinblick auf die Summen, um die es beim Thema Vermögensaufbau geht, ist das nicht zu verachten – vor allem auf lange Sicht.  

Wie Du mit Financery ein Vermögen mit ETFs für Deine Altersvorsorge aufbauen kannst, erfährst Du hier.  

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Weitere
Artikel

Der Finanz-Service für Frauen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.