Wie kaufe ich ETFs?

Wie kaufe ich ETFs?

Du denkst schon länger darüber nach in ETFs (Exchange Traded Funds) zu investieren? Cool, das ist ein guter Anfang für einen langfristigen VermögensaufbauAber wie kaufst Du eigentlich ETFs und was brauchst Du dafür alles? In diesem Beitrag findest Du die Antworten. 

Was brauche ich für einen ETF-Kauf 

Bevor Du einen ETF kaufst, benötigst Du vor allem eins: ein Depot. Ein Depot ist ein Konto für Wertpapiere wie Aktien, Fonds oder ETFs. Jedes Depot benötigt ein Referenzkonto, wie ein Girokonto, auf dem die Zahlungen verbucht werden.  

Bei einem Depot solltest Du darauf achten, dass es kostenfrei ist. Hier lauern oft versteckte Kosten, daher solltest Du immer das Kleingedruckte lesen. Gerade bei kleineren Beträgen, die Du in ETFs investieren möchtest, solltest Du kein Kapital verschenken. Ein kostenfreies Depot ist im Finanz-Service von Financery eingeschlossen.  

Wo kann ich ETFs kaufen 

ETFs werden wie Aktien an der Börse gehandelt. Sie werden dort gekauft und auch wieder verkauft. Um einzelne ETFs zu kaufen, kannst Du Dir bei einem Online-Broker oder bei einer Bank ein Depot anlegen. Um einen bestimmten ETF zu kaufen, musst Du seinen Namen und seine Wertpapierkennung (kurz WKN oder ISIN) kennen.  

Jedoch ist es wichtig, nicht nur einen einzigen ETF zu kaufen, sondern gleichzeitig in mehrere ETFs mit verschiedenen Anlageklassen zu investieren. So minimierst Du Dein Risiko bei der Geldanlage, da mögliche Verluste der einen durch die positive Entwicklung anderen wieder ausgeglichen werden.  

Wenn Du Dir nicht selbst die einzelnen ETFs raussuchen möchtest, kannst Du einen Finanz-Service wie Financery nutzen. Unser Algorithmus findet die zu Dir passende Zusammenstellung, nachdem Du einige Angaben zu Deinem Ziel, Deinem persönlichen Risikoprofil und Deiner finanziellen Situation gemacht hast. Eine persönliche Beratung ist in unserem Service kostenfrei enthalten.  

Kann ich einen ETF monatlich besparen?   

Du kannst einen ETF-Sparplan anlegen und somit auf einer monatlichen Basis investieren. Über monatliche Einzahlungen kannst Du Dein Anlagevolumen regelmäßig erhöhen und so den Cost-Average-Effekt für Dich nutzen. Märkte bewegen sich wie eine Zickzacklinie. Wer regelmäßig, beispielsweise monatlich, den gleichen Betrag investiert, kauft bei fallenden Kursen mehr, bei steigenden Kursen weniger Anteile – über den gesamten Zeitraum betrachtet, wird so ein Durchschnittspreis erzielt. Das ist der Cost-Average-Effekt.

Darüber hinaus kannst Du den Zinseszins-Effekt für Dich nutzen, indem die Erträge aus deiner Geldanlage direkt wieder reinvestiert werden, wie im Finanz-Service von Financery. Das ist besonders interessant für Dich, wenn Du eine Wertsteigerung erzielen und langfristig ein Vermögen aufbauen möchtest.  

In unserem ETF-Sparplan-Rechner kannst Du Dir automatisiert den zu Dir passenden ETF-Sparplan erstellen lassen.  

Kann ich jederzeit aus dem ETF-Handel aussteigen? 

Da ETFs kontinuierlich an der Börse gehandelt werden, kannst Du einen ETF auch jederzeit verkaufen. Es gibt also keine Mindestanlagedauer. 

Wie lange Du Dein Geld anlegen möchtest, hängt von Deinem Ziel ab. Möchtest Du später eine Immobilie kaufen, sind etwa 5 bis 10 Jahre sinnvoll. Möchtest Du für Deine Rente vorsorgen, wähle einen Anlagehorizont von 20 bis 30 Jahren. Je länger Du Dein Geld anlegst, desto mehr Vermögen kannst Du aufbauen. Dennoch bleibst Du zum Beispiel mit dem Finanz-Service von Financery vertraglich flexibel und kannst jederzeit auf Dein Vermögen zugreifen. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Weitere
Artikel

Der Finanz-Service für Frauen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.